Arbeitseinsatz mit bergversetzer: Schritt für Schritt

Arbeitseinsatz mit bergversetzer: Schritt für Schritt

bergversetzer vermittelt unentgeltlich passende, freiwillige Helferinnen und Helfer an Projekte. Einzige Bedingung ist, dass das Projekt im Berggebiet stattfindet.

Einsatz melden oder Gruppe suchen

  • Sie können direkt auf unserer Website nach passenden Gruppen suchen.
  • Oder Sie melden uns online, per Mail oder telefonisch die Eckdaten zum gewünschten Arbeitseinsatz.
  • Sie entscheiden, ob der Einsatz von Freiwilligen auf der Webseite gefunden werden kann, oder ob er nur von uns einsehbar ist. In beiden Fällen sind Ihre persönlichen Angaben nur uns bekannt.
  • Wir prüfen Ihre Angaben und setzen uns mit Ihnen in Verbindung, um Details zu klären.
  • Wir suchen in unserer Datenbank nach geeigneten Gruppen. Nicht alle sind nämlich auf der Webseite sichtbar. Finden wir solche, schlagen wir Ihnen die Gruppe und der Gruppe den Einsatz vor.
  • Sind beide Parteien interessiert, vereinbaren wir einen Besprechungs-Termin bei Ihnen. Ab diesem Zeitpunkt geben wir der Gruppenleitung Ihre Koordinaten bekannt.

 

Einsatz rekognoszieren – Kosten klären

  • Bei grösseren Einsätzen besuchen zusammen mit dem Leiter/der Leiterin der Freiwilligen Ihren Betrieb und besprechen die Details des Einsatzes. Mit unserer Erfahrung können wir Sie bei der Planung gut unterstützen.
  • Die Vermittlung des Einsatzes ist für beide Parteien kostenlos.
  • Sie übernehmen im Normalfall bei eintägigen Einsätzen die Verpflegung tagsüber. Bei mehrtägigen Einsätzen vereinbaren die Parteien die Aufteilung an der Vorbesprechung individuell.
  • Die Freiwilligen übernehmen ihre Reise- und Unterkunftskosten.
  • Danach erstellen wir eine Projektvereinbarung, damit beide Parteien wissen, wofür sie sich engagieren.

 

Einsatz vorbereiten und durchführen

  • Sie bereiten den Arbeitseinsatz vor, sorgen für die Sicherheit, das Werkzeug, das Arbeitsmaterial, eventuelle Verpflegung und – das wichtigste – genügend freie Zeit. Denn Sie begleiten die Gruppe möglichst die ganze Zeit.
  • Am ersten Einsatz-Tag führen Sie die Gruppe in die Arbeit ein und leiten die Gruppe an. Wir von bergversetzer sind nicht anwesend, ausser wir möchten darüber berichten.
  • Falls Sie selbst über den Einsatz berichten möchten – sei es in Ihren digitalen Kanälen oder in einem lokalen Medium – klären Sie etwaige Rechte an den Bildern mit den Freiwilligen. Dasselbe gilt umgekehrt.

 

Noch nicht ganz überzeugt?

Weitere Informationen finden Sie in unseren Einsatzberichten oder auf unserer Facebookseite.

bergversetzer

© bergversetzer 2022

BerghilfeSAB